Diagnose: psychosomatische Beschwerden

IMAG1132

Sehen Sie das Licht am Horizont!

Der Körper ist das Spiegelbild der Seele (Unterbewusstsein). Das Unterbewusstsein ist relativ einfach gestrickt und lernt sozusagen aus den Bildern, die wir ihm tagtäglich vorleben und somit vorgeben. Grundsätzlich ist zu sagen, alles was wir uns einbilden, erleben oder auch realisieren, ist für das Unterbewusstsein relevant und entspricht der Wahrheit. Es unterscheidet jedoch nicht zwischen positiven und negativen Erlebnissen. Je nach dem in welche Richtung man denkt, reagiert das Unbewusste mit körperlichem Wohlbefinden, oder aber im schlimmsten Fall mit einer „eingebildeten“ Krankheit, oder anderer störender Symptome. Ein solcher Zustand ist meist medizinisch nicht nachweisbar, jedoch für den Betroffenen äußerst unangenehm, da die Symptome wie z.B. Schmerzen, durchaus kräftig zu spüren sind und erheblich die Lebensqualität einschränken. Wichtig ist es nun für den Betroffenen die Ursache seiner Beschwerden zu finden. Hier wird meist in anderen Bereichen falsch angesetzt. Es gilt herauszufinden, warum das Unterbewusstsein so empfindet und solche Signale aussendet. Auch wichtig ist es, nach dem Platz zu suchen, wo das Unterbewusste die störende Verknüpfung hergestellt hat! Nur im Alphazustand (Gehirnstrommessfrequenz 8-15Hz), der mittels Hypnose erreicht werden kann, ist es möglich, den Speicherort aufzuspüren. Dies hilft beispielsweise Ihrem behandelten Arzt, seine Therapie anzupassen. Ebenfalls kommt hier auch das Magnetfeld-Biofeedbackgerät zum Einsatz. Dieses misst anhand der Körperwärme, wo eine Störung ihren Ursprung hat und ist deshalb sehr hilfreich bei der Ursachenfindung. Diese Beschwerden befinden sich immer zuerst in unserem Energiefeld und da sollten sie gefunden werden. Bei körperlicher Beteiligung ist immer ein Arzt, oder Heilpraktiker aufzusuchen.

IMAG1261Man muss bei diesem geerdeten Verfahren keinerlei Strahlung befürchten!

Auch ein entkleiden ist während der Sitzung nicht nötig!

Bei Fragen, oder wenn Sie nähere Informationen diesbezüglich wünschen, kontaktieren Sie mich und informiere Sie gerne weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.